. vor auf Inhaltsverzeichnis


Das Christentum und der Humor

Hat der Christ nichts zu lachen oder:Wie hält es die Kirche mit dem Humor? Spielt er eine Rolle im christlichen Glauben?

Die Tradition grimmiger Theologen

Auffassungen über Humor in der christlichen Kirche bei Sören Kierkegaard und Umberto Eco

Beruht der Mangel an Humor im Christentum auf einem Mangel an Toleranz?

Ist theologisch das Lachen mit dem christlichen Glauben vereinbar?

Kann ein gläubiger Christ Humor haben?

Lachen die Seligen im Himmel?

Hat Gott Humor?

Seelsorger mit gütigen Humor

Wie oft und in welcher Bedeutung kommt das Lachen in der Bibel vor?

Lachen gehört zur jüdischen Tradition

Lachen und Erlösung

Hat Jesus gelacht?

Wie halten oder hielten es die Christen selbst mit dem Lachen und dem Humor? War Luther ein fröhlicher Mensch?

Viele Theologen verteidigen den Humor in der Kirche

Humor und christliche Botschaft schließen einander nicht aus

Christliche Kabaretts und Comics im Dienste des Christentums

Der jüdische Religionsphilosoph Martin Buber nannte den Humor den "Milchbruder des Glaubens" und fügte erklärend hinzu: "Wenn ein Mensch nur Glauben hat, steht er in Gefahr bigott zu werden. Hat er nur Humor, läuft er Gefahr, zynisch zu werden. Besitzt er aber Glaube und Humor, dann findet er das richtige Gleichgewicht, mit dem er das Leben bestehen kann." Für Buber war der Humor ohne den Hintergrund des Glaubens nicht denkbar, und der jüdische Theologe Jakob Petuchowski verurteilte eine Theologie ohne Humor sogar als Gotteslästerung. Wie jedoch hält es die christliche Kirche mit dem Humor? Welchen Stellenwert räumt sie ihm ein? Welche Rolle spielt er im christlichen Glauben?


. vor auf ursula@UrsulaHomann.de Inhaltsverzeichnis