zurück vor auf Inhaltsverzeichnis


Wer war nun Döblin?

Ein Kämpfer, Provokateur, Satiriker, ein wenig anpassungswilliger Querkopf und daher überall Döblin ein Außenseiter, sogar im Exil.

Ihm selbst war die geringste Rücksichtnahme auf Geschmack und Wünsche des Publikums verpönt. Er brüskierte oft seine Freunde, verärgerte seine Leser, verletzte seine Kritiker. "Thomas Manns Urbanität war ihm so fremd wie Hofmannsthals Diplomatie oder Brechts List", urteilt Marcel Reich-Ranicki. Döblin wiederum nannte Manns Schreiben "Bügelfaltenprosa."


zurück vor auf ursula@UrsulaHomann.de Inhaltsverzeichnis